Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat französische Landwirte auf Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf ihre Arbeit vorbereitet. «Was wir gerade erleben, wird nicht ohne Konsequenzen für die Welt der Landwirtschaft bleiben», sagte er bei einer Fachmesse am Samstag in Paris.
Emmanuel Macron
Emmanuel Macron, der Präsident von Frankreich. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Konkret sprach Macron über mögliche Folgen für Energiepreise sowie den Export von Wein, Getreide und Viehnahrung.

Die Regierung arbeite an Plänen, um betroffene Branchen zu unterstützen. Macron betonte, man müsse langfristig vorbereitet sein. Seine Überzeugung sei: «Dieser Krieg wird andauern.»

Am Samstagnachmittag soll in Frankreich erneut der nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat zusammentreffen, um über den russischen Angriff auf die Ukraine zu sprechen. Erst am Samstagmorgen hatte Macron erneut mit seinem ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj telefoniert.

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron Regierung Krieg