In einer Urabstimmung haben die Piloten der Lufthansa sich sehr deutlich für einen Streik entschieden. Dieser ist gemäss der Gewerkschaft ab jetzt möglich.
Die Lufthansa-Pilotinnen und -Piloten haben sich deutlich für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Ein Streik wurde aber zunächst nicht beim Vorstand beantragt. (Archivbild)
Die Lufthansa-Pilotinnen und -Piloten haben sich deutlich für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Ein Streik wurde aber zunächst nicht beim Vorstand beantragt. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/AP/MICHAEL PROBST
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bald könnten die Pilotinnen und Piloten der Lufthansa streiken.
  • Die Gewerkschaft hat sehr deutlich für diese Massnahme gestimmt.
  • Nun ist ein Streik möglich, bislang wurde er jedoch noch nicht beim Vorstand beantragt.

Bei der Lufthansa ist ein Streik der Pilotinnen und Piloten ein weiteres Stück näher gerückt. In einer Urabstimmung haben sich die stimmberechtigten Mitglieder der Vereinigung Cockpit mit einer sehr deutlichen Mehrheit für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Das berichtete die Gewerkschaft am Sonntag nach Auszählung der Stimmen.

Damit ist ein Streik der rund 5000 Pilotinnen und Piloten bei der Kernmarke Lufthansa zwar ab sofort möglich. Jedoch wurde er zunächst nicht beim Vorstand beantragt. Bereits vor der Auszählung hatte VC-Tarifexperte Marcel Gröls erklärt, dass es sich zunächst um ein «Warnsignal» an den Lufthansa-Vorstand handle. Vom Management erwarte man nun «gute Angebote».

Gewerkschaft stimmt deutlich für Streik

Bei der Lufthansa Passage stimmten 97,6 Prozent der Teilnehmenden für einen Streik. Bei der Frachttochter Cargo war die Zustimmung mit 99,3 Prozent noch höher.

Erst am Mittwoch hatte die Gewerkschaft Verdi mit einem Warnstreik des Bodenpersonals den Flugbetrieb der grössten deutschen Airline nahezu lahmgelegt. Es fielen über 1000 Flüge aus und rund 134'000 Passagiere mussten ihre Flugpläne ändern.

Mehr zum Thema:

Gewerkschaft Lufthansa Streik