Malta hat ein neues Parlament gewählt. Mehr als 340 000 Bürgerinnen und Bürger waren am Samstag von 7.00 Uhr morgens bis 22.00 Uhr am Abend zur Stimmabgabe aufgerufen. Ergebnisse oder Prognosen gab es danach zunächst nicht. Die Auszählung der Stimmen ist erst für Sonntagmorgen vorgesehen, ein - zunächst noch inoffizielles - Ergebnis wird in Valletta gegen Vormittag erwartet.
Malta Robert Abela
Maltas Premierminister Robert Abela. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Umfragen zufolge dürfte die sozialdemokratische Labour-Partei von Ministerpräsident Robert Abela erneut den Sieg holen - gegen die Nationalisten um Bernard Grech.

Erstmals durften in Malta auch 16- und 17-Jährige ihre Stimmen bei der Parlamentswahl abgeben.

Mehr zum Thema:

EU Parlament