Die staatlichen Verbilligungen beim Tanken gelten in Italien neu bis am 5. Oktober. Zudem arbeitet die Regierung an weiteren Hilfen für die Bevölkerung.
tanken Benzinpreise
Tanken ist teurer geworden. (Symbolbild) - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch in Italien sind die Spritpreise in diesem Jahr stark angestiegen.
  • Die Regierung hat bereits im Frühjahr einen Tank-Rabatt eingeführt.
  • Nun ist klar: Die Massnahme wird vorzeitig bis am 5. Oktober verlängert.

Auto- und Motorradfahrer können an italienischen Zapfsäulen bis Anfang Oktober weiter verbilligt tanken. Die Regierung in Rom verlängerte eine entsprechende Massnahme. Mit dieser wird der Preis von Benzin, Diesel und Autogas um 30 Cent pro Liter gesenkt. Das gaben Finanzminister Daniele Franco und der Minister für den ökologischen Wandel Roberto Cingolani am Mittwoch bekannt.

Ein Dekret zum staatlichen Verzicht auf bestimmte Steuern und Abgaben, das schon seit Frühjahr gilt und bis 20. September laufen sollte, wurde vorzeitig bis 5. Oktober verlängert.

Politiker wollen Wahlkampf unterbrechen

Zudem arbeitet die italienische Regierung an weiteren Hilfsmassnahmen für Bürger und Unternehmen. Dies wegen der gestiegenen Energie- und Kraftstoffpreise als Folge des russischen Angriffskrieges in der Ukraine.

Einige Politiker hatten zuletzt dafür plädiert, den laufenden Wahlkampf kurz zu unterbrechen. Man soll gemeinsam an Möglichkeiten zur Unterstützung in der Krise arbeiten, fordern sie. Auch Giorgia Meloni von den rechtsextremen Fratelli d'Italia, die aktuelle Oppositionschefin und Favoritin auf den Wahlsieg am 25. September, zeigte sich bereit, in der nächsten Woche im Parlament über mögliche Massnahmen zu beraten.

Mehr zum Thema:

Parlament Wahlkampf Regierung Energie Steuern