Die Feuerwehr Frankfurt muss in der Nacht auf Mittwoch für einen ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Ein 15-jähriger Teenager steckt in einer Packstation fest.
DHL
Aus einer Packstation der DHL muss der Junge befreit werden. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Um 02.30 Uhr wird die Feuerwehr in Frankfurt vergangene Nacht alarmiert.
  • Die Einsatzkräfte eilen zu einer unüblichen Rettungsaktion.
  • Ein Knabe (15) muss aus einem Schliessfach herausgeholt werden.

Gestern Nacht läuft in Sossenheim in der Nähe von Frankfurt ein Feuerwehr-Einsatz. Grund: Ein Junge steckt in einer Packstation fest!

Offenbar haben Zeugen gegen halb drei die Rettungskräfte gerufen. Das berichtet die «Bild».

Die Feuerwehr Frankfurt hat den Einsatz mittlerweile bestätigt.

Packstation
Ein Mann an einer DHL-Packstation. (Symbolbild) - dpa

«Um 02. 30 Uhr wurde die Feuerwehr nach Sossenheim zu einer, in einem Kofferschliessfach eingeschlossenen Person alarmiert. Tatsächlich wurde eine Person in einem Schliessfach vorgefunden und aus der misslichen Lage befreit», heisst es in einer Stellungnahme.

Keine Verletzungen

Laut genaueren Angaben der «Bild» soll es sich dabei um die Packstation beim Bahnhof Sossenheim handeln. Und bei der geretteten Person um einen 15-jährigen Teenager.

Wie der Junge in die missliche Lage geraten konnte, ist derzeit noch unklar. Heute Morgen soll er vernommen worden sein, heisst es im Bericht weiter.

Immerhin: Ausser einer leichten Unterkühlung und dem Schrecken sei dem 15-Jährigen nichts weiter passiert.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr