In der Nacht zum Samstag wurden bei einem Fernbusunglück in der Ukraine mindestens 16 Menschen verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.
Wolodymyr Selenskyj
Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Ukraine ereignete sich in der Nacht zum Samstag ein Busunglück.
  • Aus unklaren Gründen sei es Fernbus von der Strasse abgekommen.
  • Mindestens 16 Menschen wurden dabei verletzt.

Beim Unfall eines Fernbusses in der Ukraine sind mindestens 16 Menschen verletzt worden. Das Fahrzeug hatte 40 Menschen an Bord. In der Nacht zum Samstag sei es von der Strasse abgekommen und in einem Strassengraben auf der Seite liegen geblieben. Das teilten die Behörden in der Hauptstadt Kiew mit.

Zehn Menschen seien aus dem Bus, der auf dem Weg von Kiew nach Breslau in Polen war, befreit worden. Weshalb es zu dem Unfall nahe der Stadt Lwiw (Lemberg) im Westen des Landes kam, war zunächst unklar.

Ebenfalls in der Nacht zum Samstag stürzte in der Ukraine nahe der Stadt Odessa ein Hubschrauber eines Landwirtschaftsbetriebs ab. Zwei Menschen starben.

Mehr zum Thema:

Fernbus