Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) könnte bis Weihnachten darüber entscheiden, ob der Corona Impfstoff von Biontech/Pfizer bereits für Kinder ab fünf Jahren zugelassen wird.
Impfstoff von Biontech/Pfizer
Impfstoff von Biontech/Pfizer - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Prüfung der Zulassung für Fünf- bis Elfjährige läuft.

«Der derzeitige Zeitplan für die Bewertung beträgt ungefähr zwei Monate», teilte die EMA am Mittwoch dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) mit. Die Behörde sei bestrebt, «alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um die Bewertung innerhalb kürzester Zeit abzuschliessen», zitierte das RND eine EMA-Sprecherin.

Gleichzeitig sei aber eine sorgfältige und solide Bewertung aller verfügbaren Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten in dieser sehr jungen Altersgruppe zu gewährleisten, sagte die Sprecherin demnach weiter. Auch weitere Daten aus laufenden pädiatrischen Studien von Biontech und Pfizer würden in die Bewertung einfliessen. Diese würden noch im November erwartet. «Die Auswertung hängt vom Eingehen der Daten ab und was diese zeigen.»

Möglicherweise seien zusätzliche Informationen oder Analysen erforderlich, die eine Empfehlung verzögern könnten, sagte die Sprecherin. Der aktuelle Zeitplan sei ohnehin ein verkürzter im Vergleich zu ähnlichen Prüfungen ausserhalb einer Pandemie.

Der Impfstoff der Hersteller Biontech und Pfizer ist in der EU bisher für Menschen ab zwölf Jahren zugelassen. Nun wird geprüft, ob er auch für die Altersgruppe von fünf bis elf Jahren verwendet werden darf. Die EMA hatte dem Bericht zufolge am 18. Oktober mit der entsprechenden Prüfung begonnen.

Mehr zum Thema:

Pfizer Coronavirus Daten EU Weihnachten