Am Samstagmorgen kam es in der bulgarischen Hauptstadt Sofia zu einem Brand in einem Hotel. Eine Frau kam ums Leben, sechs weitere Menschen wurden verletzt.
steuer 13 jähriger
Blaulicht der Polizei. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In der bulgarischen Hauptstadt Sofia starb am Samstag eine Frau bei einem Hotelbrand.
  • Das Feuer war kurz nach 6 Uhr morgens im dritten Stock des Hotel Central ausgebrochen.
  • Sechs weitere ausländische Hotelgäste wurden leicht verletzt.

Beim Brand eines Hotels im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt Sofia sind am Samstagmorgen eine Frau gestorben. Sechs weitere Menschen sind leicht verletzt worden. Bei dem Todesopfer handelt es sich der Nachrichtenagentur BTA zufolge um eine Touristin aus Kolumbien.

Die sechs Verletzten sind nach Informationen des Innenministeriums Ausländer. Angaben zu ihrer Nationalität machte das Ministerium nicht. Zwei Senioren und zwei Kinder seien vorsorglich ins Spital eingeliefert worden. Das berichtete der stellvertretende Chef der Feuerwehr in Sofia, Ljubomir Barow, im öffentlich-rechtlichen Radiosender BNR.

Ausländische Gäste verletzt

Der Brand sei kurz nach 6 Uhr Ortszeit im dritten Stockwerk des in der Innenstadt gelegenen Hotel Central ausgebrochen. Die Gäste stammten alle aus dem Ausland.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr