In einem Mehrfamilienhaus in Horw LU brach Freitagnacht in einem Heizungsraum ein Brand aus. 18 Bewohner mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.
Verletzt wurde niemand. - Luzerner Polizei

Am Freitag um 2.30 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Kastanienbaumstrasse in Horw zu einer Rauchentwicklung in einem Heizungsraum.

Diese dürfte gemäss ersten Erkenntnissen der Brandermittler der Luzerner Polizei aufgrund eines technischen Defekts am Boiler entstanden sein.

Das entstandene Feuer durchschmorte eine Wasserleitung, aus der dann so viel Wasser drang, dass der Brand bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr Horw gelöscht war. Die Feuerwehr entlüftete danach mit 41 Angehörigen das Gebäude.

18 Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden zwischenzeitlich evakuiert. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Wasser Feuer