Im Juli ist ein ungeimpfter Bodybuilder am Coronavirus gestorben – nun hat seine Zwillingsschwester seine herzzerreissende letzte Textnachricht enthüllt.
Coronavirus
John Eyres starb mit 42 Jahren am Coronavirus. - Jenny Eyres / DailyMail

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Juli ist der 42-jährige John Eyers an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.
  • Vor seinem Tod schrieb er seiner Schwester eine bewegende Nachricht.
  • Nun kritisiert diese das Impfverhalten ihres Bruders.

Auch bei Personen ohne Vorerkrankungen und gesundem Lebensstil kann eine Infektion mit dem Coronavirus grossen Schaden anrichten. Ein trauriges Beispiel ist der Brite John Eyers, der letzten Juli an den Folgen seiner Erkrankung starb.

Den 42-Jährigen zog es oft in die Berge und er ging gerne ins Fitnessstudio. Seine Sportlichkeit bereitete den Ungeimpften jedoch nicht auf seinen schweren Krankheitsverlauf vor. Schon wenige Tage nachdem der Vater positiv getestet wurde, wurde er ins Spital eingeliefert.

Herzzerreissende Nachricht

Dort verschlechterte sich sein Zustand, bis er in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Zuvor schrieb er noch eine letzte, herzzerreissende Textnachricht an seine Zwillingsschwester Jenny McCann. «Lass nicht zu, dass sie mich aufgeben.» Zwei Wochen später starb er an den Folgen des Coronavirus.

Coronavirus
Die Zwillingsschwester trauert um ihren Bruder, der am Coronavirus gestorben ist. - Twitter / @jennyeye

Nach seinem Tod meldet sich McCann auf Twitter zu Wort: «Er war der fitteste und gesündeste Mensch, den ich kenne. Vier Wochen vor seinem Tod kletterte er noch auf walisische Berge und zeltete in der Wildnis. Die einzige gesundheitliche Vorerkrankung, die er hatte, war der Glaube an seine eigene Unsterblichkeit.»

Sind Sie gegen das Coronavirus geimpft?

Die Schwester weiter: «Er dachte, wenn er sich mit Covid-19 ansteckt, würde es ihm gut gehen. Er dachte, er würde eine milde Krankheit haben. Er wollte seinem Körper keinen Impfstoff zumuten. Anschliessend wurde er im Krankenhaus mit allen möglichen Medikamenten vollgepumpt.»

Mehr zum Thema:

Twitter Vater Koma Tod Coronavirus