Der Vorstandsvorsitzende von Cewe wurde überraschend abberufen. Das Kuratorium begründet die Trennung von Christian Friege.
Cewe
Cewe ist bekannt für seine Fotobücher. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Christian Friege ist Vorstandsvorsitzender des Fotodienstleisters Cewe.
  • Das Kuratorium gab überraschend die Vertragsauflösung des 56-Jährigen bekannt.
  • Grund zur Abberufung soll unter anderem das Versagen der Förderung von Diversität sein.

Christian Friege wurde überraschend abberufen. Der Vorstandsvorsitzende des Fotodienstleisters muss bis Ende Jahr seine Sachen packen. Das Kuratorium nimmt zur Trennung des 56-jährigen Managers Stellung.

Zwei Drittel der Kuratoriumsmitglieder von Cewe begrüssten die Trennung

Das Kuratorium der Neumüller Cewe Color Stiftung teilte am Freitag in Oldenburg folgendes mit: «Seit längerer Zeit haben sich Bedenken gegen Frieges Leistungen und gegen sein Verhalten herausgebildet.» Zwei Drittel der Kuratoriumsmitglieder haben sich demnach für die Trennung mit Christian Friege ausgesprochen.

Initiative zur Frauenförderung nicht unterstützt

Wie das «Handelsblatt» berichtete, habe Friege «die Notwendigkeit der Förderung der Diversität im Unternehmen nicht forciert. Zudem hat er sich nicht für den Prozess der Berufung einer Frau als Vorständin eingesetzt, sondern stark behindert.» Auch eine betriebsinterne Initiative zur Frauenförderung habe der Vorstandsvorsitzende nicht gefördert.

Rolf Hollander, Cewe
Cewe Kuratoriumsvorsitzender Rolf Hollander - Keystone

Rolf Hollander, Kuratoriumsvorsitzender, sieht diese Handlungen als unentschuldbar an. Aufgrund dessen teilte Hollander am 17. März mit, den Vertrag mit Friege auf Ende Jahr zu beenden.

Mehr zum Thema:

Frauenförderung