Bosnien und Herzegowina liegt im westlichen Teil der Balkanhalbinsel. Die Staatsbürger des Landes werden als Bosnier bezeichnet.
Landschaft Bosnien und Herzegowina
Landschaft und Berge in Bosnien-Herzegowina. - Pixabay
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina ist Sarajevo.
  • Das Land lässt sich nach den Klimazonen in drei Landschaftszonen einteilen.
  • Die Staatsbürger Bosnien und Herzegowinas werden als Bosnier bezeichnet.

Bosnien und Herzegowina liegt im westlichen Teil der Balkanhalbinsel. Das Gebiet ist geprägt von bewaldeten Mittelgebirgslandschaften. Ihre Hauptstadt ist Sarajevo.

Sarajevo Bosnien und Herzegowina
Sarajevo ist die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina. - Pixabay

Bosnien-Herzegowina ist aufgrund seiner zentralen Lage die einzige ehemalige jugoslawische Teilrepublik, die ausschliesslich von anderen ehemaligen Teilrepubliken umgeben ist. Nachbarstaaten sind im Norden und Westen Kroatien, im Osten Serbien, und Montenegro im Südosten

Klima und verschiedene Landschaftszonen

Bosnien und Herzegowina befindet sich im Übergangsgebiet zwischen mediterranem und kontinentalem Klima. Die Winter können daher sehr kalt werden. Temperaturen bis zu −20 Grad Celsius sind nicht selten. Die Sommermonate sind aufgrund der Lage überwiegend heiss und trocken.

Winter Sarajevo
Die Winter in Bosnien und Herzegowina können sehr kalten werden. - Pixabay

Das Land lässt sich nach den Klimazonen in drei Landschaftszonen einteilen: die pannonische Tiefebene, die dinarische Gebirgsregion und die adriatische Küstenregion. An der Nordgrenze hat Bosnien und Herzegowina Anteil an der pannonischen Tiefebene, welche sich im Bereich der Save-Niederung erstreckt.

Sarajevo Bosnien-Herzegowina
Die Hauptstadt Sarajevo liegt in der dinarischen Gebirgsregion des Landes. - Pixabay

Die dinarische Gebirgsregion zieht sich vom Südosten des Landes quer über die Mittelregion bis zum Nordwesten. Charakterisiert ist diese Landschaft von vielen Bergen, die mit Waldoberflächen bedeckt sind. In dieser Landschaftszone befinden sich unter anderem Städte wie Sarajevo, Zenica und Bihać.

Die Herzegowina gehört grösstenteils zur adriatischen Küstenregion. Diese ist von mediterranen Einflüssen geprägt und besteht hauptsächlich aus verkarsteten Gebirgszügen. Der Fluss Neretva, der in Richtung Adriaküste fliesst, ist der grösste und bekannteste dieser Region.

Neretva Bosnien und Herzegowina
Der Fluss Neretva ist der grösste und bekannteste Fluss in der adriatischen Küstenregion von Bosnien und Herzegowina. - Pixabay

Bevölkerung von Bosnien und Herzegowina

Die Staatsbürger Bosnien und Herzegowinas werden als Bosnier bezeichnet. Damit sind Bosniaken und Kroaten wie auch Serben gemeint, die in Bosnien und Herzegowina beheimatet sind. Mit dem Begriff «Bosniaken» werden hingegen lediglich die bosnisch-stämmigen Muslime bezeichnet. Alle zählen zu den «drei konstituierenden Völkern» des Landes und sind offiziell gleichberechtigt.

Bosnien und Herzegowina
Die Bevölkerung von Bosnien und Herzegowina sinkt seit den 1990er Jahren. - Pixabay

Im Jahr 2020 zählte die Bevölkerung 3.281.000 Einwohner/-innen. Die Bevölkerung sinkt jedoch seit den 1990er Jahren infolge des Krieges, aufgrund von Auswanderung und wegen der niedrigen Geburtenrate.

Sprachen und Religion

Seit den Jugoslawienkriegen bezeichnen sie ihre Sprache analog zur ethnischen Zugehörigkeit als Bosnisch, Kroatisch oder Serbisch. Diese drei Standardsprachen lassen sich hinsichtlich ihrer Schrift unterscheiden.

So wird Serbisch in Bosnien und Herzegowina vorwiegend in kyrillischer und in geringerem Masse auch in lateinischer Schrift geschrieben. Kroatisch wird dagegen ausschliesslich mit dem lateinischen Alphabet verwendet. Bosnisch kann in beiden Schriftsystemen geschrieben werden.

Während des Bosnienkrieges kam die kyrillische Schrift bei bosnischen Serben vermehrt zur Anwendung. Dies lag vor allem in der gewünschten Abgrenzung von den anderen Bevölkerungsgruppen begründet. Sprachlich sind die Unterschiede zwischen den drei Varianten sehr gering.

Moschee Sarajevo
Moschee in Sarajevo, Bosnien-Herzegowina. - Pixabay

In Bosnien und Herzegowina gibt es seit Jahrhunderten ein Nebeneinander verschiedener Religionen und Glaubensrichtungen. Die meisten Einwohner werden einer der zwei grossen monotheistischen Religionsgemeinschaften (Christentum und Islam) zugerechnet.

Für Viele ist die Zuordnung seit der jugoslawischen Zeit eher Ausdruck einer kulturellen, historischen oder familiären Verbundenheit als einer Religiosität.

Mehr zum Thema:

Alphabet Serbien Bosnien und Herzegowina