Biontech reicht bald einen weiteren Zulassungsantrag ein. Das Pharmaunternehmen möchte seinen Impfstoff auch Kindern ab 12 verabreichen dürfen.
biontech
Ein Helfer bereitet eine Spritze mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer vor. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Biontech will die Zulassung seine Impfstoffes für Kinder in der EU.
  • Der Antrag werde in den nächsten Tagen eingereicht.

Der deutsche Impfstoffhersteller Biontech will in Kürze eine Zulassung seines Corona-Vakzins für Kinder ab zwölf Jahren in der EU beantragen. Dieser Antrag werde voraussichtlich «in den nächsten Tagen» bei der europäischen Zulassungsbehörde EMA gestellt. Dies sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag der Nachrichtenagentur DPA.

Zuvor hatte der «Spiegel» berichtet, dieser Antrag solle am kommenden Mittwoch eingereicht werden.

«Wir haben die Studiendaten für die 12- bis 15-Jährigen in den USA für die bedingte Zulassung eingereicht. In Europa sind wir in den letzten Zügen vor der Einreichung», zitierte das Nachrichtenmagazin Biontech-Chef Ugur Sahin. Die Prüfung eines Zulassungsantrags für Corona-Impfstoffe bei der EMA dauert in der Regel wenige Wochen.

Mehr zum Thema:

Spiegel Coronavirus EU