Das Weltraumteleskop James Webb befindet sich nach dem erfolgreichen Start in einer heiklen Phase. Denn Sonnenschild und Spiegel müssen sich jetzt entfalten.
James Webb
Start der Trägerrakete Ariane fünf – an Bord das Wektraumteleskop der NASA James Webb. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 25. Dezember startete das Weltraumteleskop James Webb seine Reise ins All.
  • Der Start verlief fast optimal, die Werte weichen nur gering vom errechneten Maximum ab.
  • Aktuell muss sich das Teleskop entfalten – ein heikler Vorgang.

Das Weltraumteleskop James Webb (JWST) ist am 25. Dezember 2021 mithilfe einer Ariane-5-Trägerrakete erfolgreich gestartet. Der Start verlief beinahe optimal – das Manöver hat nur wenig Treibstoff verbraucht, berichtet Stéphane Israël auf Twitter.

James Webb
Weltraumteleskop James Webb ist erfolgreich gestartet. - Twitter / @arianespaceceo

In den nächsten Tagen muss sich das JWST allerdings noch entfalten. Dies ist ein heikler Vorgang, bei dem unzählige Prozesse richtig ablaufen müssen, damit sich das Teleskop fehlerfrei ausklappt.

Dabei wird zuerst das Sonnenschild aufgespannt und anschliessend der Spiegel ausgeklappt. Aktuell wurde laut der NASA das Sonnenschild ausgepackt, im nächsten Schritt wird dieses aufgespannt.

Dieses Video zeigt wie sich das James-Webb-Weltraumteleskop entfaltet.

James Webb ist auf dem Weg zum 1,5 Millionen Kilometer entfernten Lagrange-Punkt «L2». Von dort wird es, abgeschirmt von seinem Schild, ins All blicken. Der Start der Mission wurde mehrmals nach hinten verschoben.

Mehr zum Thema:

Twitter Spiegel Nasa Teleskop