Neue Informationen zum Kinofilm «Spider-Man: No Way Home» sind aufgetaucht: Ein Insider berichtet über den Bösewicht und mögliche Gastauftritte.
Spider-Man
Tom Holland als Spider-Man im Film «Far from Home». - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Film «Spider-Man: No Way Home» kommt im Dezember in die Kinos.
  • Nun hat Insider Daniel Richtman zu den vielen Spekulationen Stellung genommen.
  • So hat er über den Bösewicht im neuen Film und mögliche Gastauftritte gesprochen.
  • Achtung, ab hier Spoiler!

Der Film «Spider-Man: No Way Home» soll im Dezember in die Kinos kommen. Natürlich gibt es schon jetzt viele Spekulationen über seinen Inhalt. Insider Daniel Richtman hat sich nun zu einigen der Gerüchte geäussert, wie «pcgames» berichtet.

So hat er zum Beispiel bestätigt, dass Schauspieler Willem Dafoe sein Comeback in der Spider-Man-Reihe geben wird. Dieser spielte in der Trilogie von Sam Raimi Norman Osborn und sein Alter Ego namens Green Goblin. In diesem neuen Film soll er nun sogar die Rolle des Haupt-Bösewichts haben.

Spider-Man erhält bald wieder bekanntes Gesicht

Auch einen Gastauftritt von Emma Stone war geplant. Sie spielte in «The Amazing Spider-Man» eins und zwei die Rolle von Peter Parkers Freundin Gwen Stacy. Ihre Szene könnte jetzt aber ausfallen, da die Schauspielerin schwanger ist.

Auch wurde spekuliert, ob Schauspieler Andrew Garfield nach diesem Film wieder die Rolle der freundlichen Spinne übernehmen wird. Dies bejahte Daniel Richtman. Damit bestätigte er die Ankündigung des Schauspielers. Ob dies jedoch nur der Ablenkung dient, ist nicht klar.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Emma Stone