Der Schweizer Ingenieur Ken Pillonel baute sein iPhone X von dem herkömmlichen Lightning-Anschluss zu USB C um. Das Ebay-Gebot steht nun über 100'000 US-Dollar.
USB C iphone
Ein USB-C-Kabel. USB-C-Anschlüsse sollen europaweit zur Norm werden. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schweizer Ken Pillonel baute sein iPhone zu einem USB-C-Gerät um.
  • Er stellte das Smartphone auf Ebay.
  • Innert Stunden rauscht das Gebot auf über 100'000 US-Dollar.

Es sollte eigentlich nur ein kleines Projekt werden. Der Schweizer Ingenieur Ken Pillonel baute sein iPhone X von der normalen Lightning-Ladebuchse zum USB-C um. Er stellte das Smartphone auf Ebay.

Er startete bei einem US-Dollar. Plötzlich schnellen die Gebote rapide in die Höhe. Mittlerweile ist das Gebot schon über 100'000 US-Dollar gestiegen.

Der Ingenieur hat für die Modifizierung feine Lötkolben unter einem Mikroskop verwendet. Bereits dieses Vorgehen ist für Laien nicht unbedingt möglich. Die Spezialität, dass dieses Smartphone zum Unikat macht, ist, dass der Datentransfer mit dem Anschluss möglich ist.

Mit dem Erlös will Pillonel neue Werkzeuge und Maschinen kaufen, um weitere Apple-Geräte umzubauen. Was der Apple-Konzern darüber denkt, wird sich zeigen.

Mehr zum Thema:

Smartphone Maschinen Apple Dollar iPhone Ebay