Für die Google-Handy-Reihe Pixel bekommen neue «Notfallinformationen»-Funktionen. Es handelt sich um eine Video-Aufzeichnung.
Google Pixel Smartphones
Eine Frau hält ein Google Pixel Smartphone in der Hand. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Pixel-Smartphones bietet Google schon länger die App «Notfallinformationen».
  • Die App kann in entsprechenden Situationen selbstständig Massnahmen einleiten.
  • Bald kann sie auch in Notsituationen Videos aufzeichnen und versenden.

Das Smartphone als täglicher Begleiter kann nicht nur Fotoapparat, Telefon und Internetzugang sein, sondern auch Lebensretter. Dieser Überzeugung ist zumindest Google. Für die Pixel Smartphones gibt es deshalb die App «Notfallinformationen». Hier gibt es bald ein neues praktisches Feature.

Pixel zeichnet im Notfall Videos auf

Um den Notfallmodus zu aktivieren, müssen Nutzende den Powerbutton am Handy fünfmal schnell drücken. Das neue Feature, über welches die «XDA-Developers» berichteten, beginnt dann selbständig eine Videoaufnahme. Ist genügend Speicher vorhanden, schätzungsweise 450 MB, zeichnet das Handy 45 Minuten lang auf.

Google Pixel Smartphones Notfallsituationen
Dieses neue Feature könnte Google Pixel Smartphones bald zu Lebensrettern machen. - XDA

Die Aufnahme, welche womöglich Hinweise oder gar Beweise enthält, wird im Anschluss sieben Tage im Google-Account gespeichert. Auch können Nutzende einstellen, dass das Video an einen bestimmten Notfallkontakt gesendet wird. Zusammen mit den bisherigen Features könnte diese App künftig sogar Leben retten.

Mehr zum Thema:

Smartphone Telefon Google