Zwei PC-Netzteile von Gigabyte sorgten für Schlagzeilen. Nun ersetzt das Unternehmen die offenbar fehlerhaften Komponenten.
Gigabyte PC-Netzteil
Gigabyte PC-Netzteil - Gamers Nexus

Das Wichtigste in Kürze

  • «Gamers Nexus» hat herausgefunden, das zwei Gigabyte-Netzteile rasch den Geist aufgeben.
  • In einigen Fällen sind die Geräte sogar «explodiert».
  • Gigabyte widerspricht teilweise – doch tauscht die Modelle nun aus.

Das PC-Netzteil ist das Herz eines Computers. Statt wie beim menschlichen Körper mit Blut versorgt es die weiteren Komponenten des Rechners mit Strom.

So wird der Wechselstrom vom Stromnetz in eine niedrigere Gleichspannung verwandelt. Dabei kann es auch zu Problemen kommen. Beispielsweise wenn die PC-Komponenten mehr Strom brauchen, als das Netzteil liefern kann.

PC-Netzteil von Gigabyte «explodiert»

Ein solcher Fall sorgt derzeit bei Zwei Geräten von Gigabyte für Schlagzeilen. Wie «Gamers Nexus» herausgefunden hat, ist der Überstromschutz bei den beiden Netzteilen mangelhaft. Teils waren nur kurzzeitige Überlastungen nötig, um die Komponenten an ihr Limit zu bringen.

Das Video von «Gamers Nexus» zu den Gigabyte-Netzteilen.

Dabei «explodieren» die PC-Netzteile in einigen Fällen sogar. Betroffen sind die Modelle GP-P850GM und GP-P750GM.

Gigabyte tauscht betroffene Teile aus

Gigabyte hat mittlerweile auf die Vorwürfe reagiert. Der Hersteller widerspricht den Tüftlern in einem wichtigen Punkt: Laut Gigabyte sind lange Nutzungen über der vorgesehenen Leistung notwendig. Dieser Gebrauch würde demnach in natürlichen Umgebungen nicht vorkommen.

Obwohl dies nicht mit dem Befund von «Gamers Nexus» übereinstimmt, handelt das Unternehmen. Besitzer eines GP-P850GM oder GP-P750GM können dies gegen ein neues Modell eintauschen.

Bei der neuen Generation hat Gigabyte die Grenzwerte des Überstromschutzes deutlich heruntergeschraubt. Statt 1300 Watt liegt die Limite nun bei 1050W – respektive 925 statt 1125W.