Keine Touchbar, MagSafe und andere Ports, das MacBook Pro dieses Jahr dürfte ein interessantes Gerät werden. Apple hat wohl einige Änderungen vor sich.
Macbook pro Apple
Schon jetzt werden diese Opfer einer Malware-Attacke. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch das MacBook Pro wird dieses Jahr von Apple von Grund auf neu überarbeitet.
  • Offenbar müssen sich Nutzer darauf vorbereiten, sich von der Touchbar zu verabschieden.
  • Auf der anderen Seite sollen aber alte Features aus vergangenen MacBooks zurückkehren.

Nicht nur die Welt der Desktop-PCs, sondern auch die der Notebooks soll, dieses Jahr von Apple aufgemischt werden. Nach den Gerüchten zu einem neuen Mac Pro wird nun auch über das MacBook Pro 2021 von Apple spekuliert. Analyst und Insider Ming-Chi Kuo teilt jetzt erste Informationen zu dem neuen Notebook aus Cupertino. Auch dieses soll heuer sein erstes grosses Design-Update seit Jahren erhalten.

Adieu MacBook Pro mit Touchbar

Wahrscheinlich die grösste Änderung dürfte bei der doch sehr kontroversen Touchbar passieren. Nicht wie vermutet mit Force Touch, sondern mit einem finalen Abschied, wie «MacRumors» berichtet. Denn im Jahr 2021 dürfte ein MacBook Pro in 14 Zoll und 16 Zoll ohne Touchbar lanciert werden. Anstelle dieser gibt es wohl wieder herkömmliche Funktionstasten am oberen Rand der Tastatur.

Ist die Touchbar auf den momentanen MacBooks sinnvoll?

Weiter soll die Auswahl an gebotenen Anschlüssen am Gerät erweitert oder zumindest angepasst werden. An den momentanen Notebooks finden sich vier USB-C-Anschlüsse, zwei auf jeder Seite, wobei alle zum Aufladen verwendet werden können. Hier wird laut den Gerüchten MagSafe wieder zurückkehren, welches noch von älteren Modellen bekannt war. Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob somit das Aufladen von beiden Seiten verloren geht.

MacBook Pro Apple
Kehrt MagSafe bei MacBook wegen des Erfolgs beim iPhone 12 zurück? - Nau.ch

Ob eventuell gar ein HDMI-Anschluss, ein SD-Kartenleser oder ein Kopfhöreranschluss zurückkehrt, ist nicht bekannt. Was aber fast sicher ist, ist dass die neuen Modelle auch mit Apples SoCs kommen, anstatt wie bisher mit Intel-Chips. Zu erwarten sind die neuen MacBook Pros wohl im dritten Quartal von 2021. Bis dahin werden sicherlich noch neue Gerüchte aufkommen, oder bisherige dementiert.

Mehr zum Thema:

Apple Intel