Was war das denn? Bei einer Wetter-Sendung des amerikanischen TV-Senders KREM waren im Hintergrund 13 Sekunden eines Pornos zu sehen.
Wetter
Niemand von den Beteiligten scheint zu merken, was da im Hintergrund genau läuft. - Twitter/@danielwinlander

Das Wichtigste in Kürze

  • KREM ist ein TV-Sender aus Washington, USA.
  • Bei einer Wetter-Sendung ist dem Kanal eine grössere Panne unterlaufen.
  • Im Hintergrund der Sendung war ein Ausschnitt eines Pornos zu sehen.

Donner-Wetter! Beim US-Sender Krem aus Washington brodelt es momentan so richtig. Grund dafür. Bei den Wetterprognosen läuft im Hintergrund ein Video mit pornografischem Inhalt.

Von den beiden Moderatorinnen scheint die Panne niemand zu bemerken. Denn sie moderieren, ohne eine Miene zu verziehen. Das Video ist auf einem kleinen Bildschirm hinter der Moderatorin zu sehen. Rund 13 Sekunden ist der Porno-Clip aufgeschaltet.

Schauen Sie Wetter-Sendungen im TV?

Wie «TVSpy» berichtet, hat sich der Sender einige Stunden nach dem Vorfall entschuldigt. Mittlerweile wurden auch die Behörden aktiv.

Die Polizei veröffentlichte ein Statement und kündigt an, den genauen Sachverhalt aufzuklären. Man wolle herausfinden, wie das Video erschien und woher es kam.

Mehr zum Thema:

Wetter Porno