Das Benzin ist knapp, aber den Briten ist trotzdem zum Lachen: Ein Reporter sorgt inmitten der Krise ausgerechnet mit seinem Namen für viel Aufsehen.
Tankstelle
Zapfsäulen an einer britischen Tankstelle sind ausser Betrieb. (Symbolbild) - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Reporter Phil McCann sorgt während der britischen Treibstoffknappheit für Lacher.
  • Sein Name bedeutet auf Deutsch so viel wie «füll meine Kanne».
  • Der Gag geht insbesondere auf Twitter viral.

Der Brexit führt dazu, dass es Grossbritannien an Lastwagenfahrer fehlt. Eine Auswirkung davon bekommt das Vereinigte Königreich nun zu spüren: Es mangelt an Treibstoff. Panikkäufe verschlimmern die Lage – viele Tankstellen sind mittlerweile leer gepumpt.

Ein Journalist, der über die Knappheit berichtet, ist Phil McCann. Der BBC-Reporter steht am Samstag vor einer leeren Zapfsäule und spricht über die Lieferengpässe.

Viele Zuschauer sind aus dem Häuschen. Denn: Sein Name klingt wie «Fill my can», was zu Deutsch «füll meinen Kanister» bedeutet. Den Rest erledigen die sozialen Medien.

So schreibt ein Twitter-Nutzer: «Wenn es je einen Reporter gibt, der über Treibstoffengpässe berichtet, dann ...»

Eine weitere Person schreibt: «Phil McCann ist jetzt in dieser sehr spezifischen und seltenen Ruhmeshalle.» Dem Beitrag sind diverse weitere Fotos von ähnlichen skurrilen Kombinationen aus Namen und Ereignissen zu entnehmen.

McCann selbst kennt den Wortwitz wohl schon länger. So schreibt er: «Es ist wie im Alter von 9 Jahren!» Alles in allem scheint ihm der Rummel um seinen Namen aber nichts auszumachen. So posiert er noch vor derselben leeren Tankstelle mit Daumen hoch für die Kamera.

Mehr zum Thema:

Twitter Brexit BBC