Ein Österreicher will auf einer Online-Plattform seine aggressive Fliege loswerden. Es handle sich dabei um eine wertvolle, aber gewaltbereite Smaragd-Fliege.
Fliege Ferdinand
Ein User aus dem österreichischen Kärnten will seine Fliege für 1000 Euro verkaufen. - Screenshot willhaben.at

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf der Online-Verkaufsplattform «Willhaben» wird eine Fliege für 1000 Euro angeboten.
  • Dabei gehe es um eine sehr seltene und wertvolle Smaragd-Fliege, erklärt der Verkäufer.
  • Er selbst sei der Situation aufgrund der Aggressivität der Fliege nicht mehr gewachsen.

Skurrile Angebote auf Online-Marktplätzen sind bei weitem keine Seltenheit. Trotzdem lässt dieses Inserat aufhorchen: Ein Österreicher bietet seine «aggressive» Fliege auf der Internet-Plattform «Willhaben» zum Verkauf an.

Wer das ungewöhnliche Haustier erwerben will, muss tief in die Tasche greifen: Für die Fliege «Ferdinand» sind 1000 Euro fällig. Er erklärt in der Beschreibung, dass Ferdinand eine Smaragd-Fliege und deshalb sehr selten und wertvoll sei. Wer das nicht glaube, der werde es an der «grünen Farbe» erkennen.

Trotzdem schreibt er auch, Ferdinand könne gelegentlich nervig sein. Der Verkäufer gibt an, sich seinerseits schweren Herzens von der Fliege trennen zu müssen. «Der Gute ist in letzter Zeit einfach zu gewaltbereit und ich bin der Situation nicht mehr gewachsen.»

Wer die schwererziehbare Fliege zu sich holen will, kann sie für 1000 Euro im österreichischen Wolfsberg abholen. Wer kann bei einem solchen Angebot schon widerstehen?

Mehr zum Thema:

Internet Verkauf Euro