Anfang Juli verwechselte die Polizei den AC-Milan-Mittelfeldspieler Tiémoué Bakayoko mit einem Kriminellen – weil der Fussballer ein grünes T-Shirt trug.
Die Polizia di Stato hält den AC Milan-Mittelfeldspieler Tiémoué Bakayoko für einen Kriminellen – weil er ein grünes T-Shirt trägt. - Twitter/@DrGianlucaFumo
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die italienische Polizia di Stato leistete sich Anfang Juli einen peinlichen Fauxpas.
  • Sie verwechselte einen berühmten Fussballer mit einem Kriminellen.
  • Erst, nachdem sie diesen kontrolliert hatte, dämmerte es ihnen, wer sie vor sich hatten.

Skurrile Szenen, die sich Anfang Juli in Italien abgespielt haben: Nach einer Konfrontation zwischen zwei Männern hielt die Polizia di Stato Ausschau nach einem Mann mit einem grünen T-Shirt.

Dumm nur, dass es sich beim angeblichen Täter um einen berühmten – und unschuldigen – Milan-Star handelt. In den sozialen Medien kursiert nun ein Twitter-Video, in dem die peinliche Verwechslung aus einem Auto heraus festgehalten worden ist.

Polizisten stehen mit gezückten Waffen neben Fussball-Star

Dieses zeigt, wie Tiémoué Bakayoko, Mittelfeldspieler des AC Milan, von einem Polizisten gegen ein Polizeiauto gedrückt und abgetastet wird. Ein weiterer Polizist und eine Polizistin stehen mit gezückter Waffe daneben.

Seelenruhig lässt der Fussballer die Aktion über sich ergehen. Nach einigen Augenblicken wird der kontrollierende Polizist von einem Kollegen über den Irrtum informiert.

AC Milan Tiemoue Bakayoko
Beim irrtümlich festgehaltenen Täter handelt es sich um den Fussball-Star Tiémoué Bakayoko. Hier im Trikot des AC Milan. - AC Milan

Dem Polizisten fällt die Kinnlade runter: Ungläubig sieht er zuerst seinen Kollegen, dann den irrtümlich festgehaltenen Sportler an. Er lässt Bakayoko sofort los – und hat sich wohl in Windeseile bei ihm entschuldigt.

Ob sich der Polizist jetzt noch zum nächsten AC-Milan-Spiel traut?

Interessieren Sie sich für Fussball?

Mehr zum Thema:

AC Milan Twitter Waffe