In Brasilien sorgt eine Kuh für Aufsehen: Sie flieht von ihrer heimatlichen Ranch in einen Wasserpark – und rutscht sogar eine Wasserrutsche hinunter!
Eine Kuh entging mit einer spektakulären Flucht dem Metzger.

Das Wichtigste in Kürze

  • In Brasilien büxte eine Kuh aus und landete in einem Erlebnisbad.
  • Eigentlich sollte das Tier geschlachtet werden.
  • Mit der Aktion konnte sie ihren Besitzer jedoch vom Gegenteil überzeugen.

In Brasilien schien das Schicksal einer Kuh bereits als besiegelt: Sie sollte geschlachtet werden.

Doch das Rind legte eine spektakuläre Flucht hin – und entging somit dem Metzger. Es brach aus seiner Ranch rund 800 Kilometer westlich von Rio de Janeiro aus, wie «iHeart Radio» berichtet.

Kuh rutscht Badi-Rutsche hinunter

Dabei verschlug es die Kuh in ein Erlebnisbad, wobei sie das volle Programm mitmachte. Denn: Eine Fahrt auf der Wasserrutsche wollte sie sich offenbar nicht nehmen lassen. Videos zeigen das Tier auf der Badi-Rutsche. Auf halber Strecke scheint es ihm jedoch nicht mehr ganz so wohl zu sein.

Die Kuh versucht, die Rutsche rückwärts wieder hoch zu laufen. Dabei verliert sie jedoch den Halt und rutscht in Bauchlage hinunter.

Mögen Sie Wasserrutschen?

Die Kuh überstand ihr kleines Abenteuer unbeschadet. Dabei hatte sie jedoch grosses Glück, denn: Eigentlich ist die Rutsche für eine Belastung von rund 200 Kilo ausgelegt. Mit seinen über 300 Kilo ist das Rind also deutlich zu schwer.

Mit der Aktion eroberte das Tier auch das Herz des Besitzers. Dieser will die Kuh jetzt doch nicht schlachten lassen, sondern als «Haustier» halten. Er benannte sie nach dem portugiesischen Wort für «Rutsche» – «Tobogã».