Ein Singapurer setzt im Nashorn-Gehege zum Backflip an. Urinproben entlarven ihn des Cannabis-Konsums. Jetzt wird ein Haftbefehl gegen ihn ausgesprochen.
Nashorn
Ein Singapurer setzt im Nashorn-Gehege zum Backflip an. - Tiktok

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein asiatischer Teenager muss wegen einem Backflip in den Knast.
  • Der Grund: Der Singapurer führte das Kunststück im Nashorn-Gehege vor.

Diesen Rückwärts-Salto hätte sich der 19-jährige Ralph Wee Yi Kai aus Singapur besser gespart! Der Teenager bricht für sein Tiktok-Kunststück ins Nashorn-Gehege des örtlichen Zoos ein.

Die Mutprobe spielte sich bereits im Dezember 2020 ab. Weil Wee aber den Termin seiner Anhörung zum wiederholten Mal verschläft, wurde nun ein Haftbefehl gegen ihn ausgesprochen.

Tiktok
Wee brach in ein Nashorn-Gehege ein und machte einen Backflip. Alles für Tiktok. (Symbolbild) - Keystone

Der vertretende Anwalt sagt vor Gericht, dass die Eltern Wee nicht wecken konnten. Er forderte die Richter auf, dass man dem Jungen helfen müsse.

Der Teenager ist vorbestraft. Gegen ihn liegen auch Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Tierquälerei und Sachbeschädigung vor. Er lebte gegen eine Kaution von umgerechnet rund 20'000 Franken auf freiem Fuss.

Die Richter wollen die Kaution nun aber wegen neuerlicher Straftaten aufheben. Wee wurde in mehreren Urinproben positiv auf Cannabis-Konsum getestet. Am 22. November soll er sich – zum erneuten Mal – schuldig bekennen.

Mehr zum Thema:

Tierquälerei Cannabis Franken Gericht