In Chile ist ein früherer hochrangiger Geistlicher der katholischen Kirche wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen zu 15 Jahren Haft verurteilt worden.
Vergewaltigung
Oscar Munoz wurde in Chile der Vergewaltigung von Minderjährigen schuldig gesprochen. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • In Chile wurde ein katholischer Priester wegen Vergewaltigung Minderjähriger verurteilt.
  • Der hochrangige Geistliche soll jahrelang Kinder missbraucht haben.
  • Der 60-jährige Oscar Muñoz wurde bereits 2018 verhaftet.

Am Samstag (Ortszeit) sprach ein Strafgericht in Santiago de Chile Oscar Munoz der Vergewaltigung und des sexuellen Missbrauchs schuldig. Zwischen 2002 und 2018 soll sich der 60-Jährige an mindestens fünf Minderjährigen vergangen haben.

Munoz war ein bekannter Geistlicher, der unter dem Erzbischof von Santiago und später unter Kardinal Ricardo Ezzati leitende Positionen innehatte. Ezzati wird vorgeworfen, zahlreiche Fälle von sexuellem Missbrauch von Minderjährigen innerhalb der Kirche in Chile vertuscht zu haben.

Muñoz war 2018 festgenommen worden. Papst Franziskus schloss ihn 2019 aus der Kirche aus. Die Anklage hatte 30 Jahre Haft gefordert.

Mehr zum Thema:

Papst Franziskus Ricardo Papst Haft Vergewaltigung