Eine Familie ist in Israel auf der Autobahn unterwegs, als sie von einer Raketen-Sirene überrascht werden. Vater und Mutter gehen mit ihrem Baby in Deckung.
Der Vater will sein Baby auf der Autobahn vor Hamas-Raketen schützen. - Twitter / @IDF

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen weiteren Raketenangriffen ertönen in der Grenzregion des Gazastreifens die Sirenen.
  • Die Israel Defence Forces haben dazu ein Video auf Twitter geteilt.
  • Darin ist eine Familie zu sehen, die von dem Alarm auf der Autobahn überrascht wurde.
  • Vater und Mutter gehen mit ihrem Neugeborenen in Deckung.

Der Konflikt zwischen dem israelischen Militär und den militanten Palästinensern im Gazastreifen spitzt sich weiter zu. Dieses Wochenende ist es vermehrt zu Raketen-Angriffen von beiden Seiten gekommen. Die Israel Defence Forces (IDF) versuchten, wichtige Infrastruktureinrichtungen der Hamas zu zerstören.

Dies führte dazu, dass die militanten Palästinenser ebenfalls Raketenangriffe starteten, unter anderem auf die Metropole Tel Aviv. Deshalb gab es in der Grenzregion des Gazastreifens vermehrte Raketen-Alarme. Die israelische Armee postete dazu am Sonntagmorgen ein Video auf Twitter, wo eine Familie unterwegs von diesen Sirenen überrascht wird.

Israel
Der Tweet der Israel Defence Forces (IDF) zu dem Video. - Twitter/@IDF

Darin ist ein Vater zu sehen, der sein Neugeborenes eng an sich drückt und vor den Raketen beschützen will. Die Familie war auf der Autobahn unterwegs, als sie von dem Alarm überrascht wurden. «Versetzt euch in die Lage dieses Vaters», schreiben die IDF dazu. «Wir werden weiterhin gegen die Hamas kämpfen, um die israelische Bevölkerung zu schützen.»

In den Kommentaren hagelt es Kritik

Das Video hat bereits 1,4 Millionen Aufrufe, doch die Kommentare sind von Kritik geflutet. «Wieso fahren die anderen Autos im Hintergrund einfach weiter?», wundert sich ein Twitter-Nutzer. Auch andere stellen die Ernsthaftigkeit der Lage infrage.

Unzählige Nutzer antworten nur mit Bildern und Videos von Eltern aus Gaza, die ihre Kinder durch eine Rakete verloren haben. «Was ist mit diesem Vater?», schreibt ein Nutzer dazu. «Versetzt euch in die Lage dieses Vaters: Ihr tötet Babys und Kinder in Gaza.»

Mehr zum Thema:

Twitter Mutter Schweizer Armee Vater Autobahn Hamas