Australiens Liberale bekommen nach der Niederlage bei der Parlamentswahl einen neuen Vorsitzenden. Peter Dutton folgt als Vorsitzender auf Scott Morrison.
Peter Dutton, neu gewählter Vorsitzender der Liberalen Partei, spricht nach einer Fraktionssitzung in Canberra mit Medienvertretern.
Peter Dutton, neu gewählter Vorsitzender der Liberalen Partei, spricht nach einer Fraktionssitzung in Canberra mit Medienvertretern. - Lukas Coch/AAP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Australiens Liberale mussten am 21. Mai eine Niederlage bei der Parlamentswahl einstecken.
  • Jetzt wurde Peter Dutton als neuer Vorsitzender der Liberalen Partei gewählt.
  • Scott Morrison ist nach dem Wahldesaster vom Parteivorsitz zurückgetreten.

Der bisherige Verteidigungsminister und ehemalige Innenminister Peter Dutton ist am Montag zum neuen Chef der konservativen Partei gewählt worden. Somit auch zum Oppositionsführer des Landes.

Er löst Scott Morrison ab, der seit 2018 Premierminister war und nach dem Wahldesaster vom Parteivorsitz zurücktrat.

Peter Dutto löst Morris nach Rücktritt ab

Der 51-Jährige Dutton, sitzt seit 2001 im Parlament von Down Under. Er ist in Brisbane aufgewachsen ist und schon als Teenager der Liberal Party of Australia beigetreten.

Die Parlamentswahl am 21. Mai hatte Labor mit dem Spitzenkandidaten Anthony Albanese klar gewonnen. Die Sozialdemokraten sind damit nach fast zehn Jahren erstmals wieder an der Regierung.

Anthony Albanes
Anthony Albanese bei einer Rede. - AFP

Nach neuesten Berechnungen des australischen Senders ABC wird Albanese sogar mit absoluter Mehrheit regieren können. Er wird nicht auf die Stimmen anderer Parteien angewiesen sein. Labor komme voraussichtlich auf mindestens 76 von insgesamt 151 Sitzen, berichtete die ABC am frühen Montagabend (Ortszeit).

Allerdings ist dieses Ergebnis noch nicht offiziell, und die Auszählung in einigen Wahlkreisen dauert noch an.

Mehr zum Thema:

Scott Morrison Parlament Regierung