4,1 Millionen australische Dollar werden in einer Impflotterie ausgeschüttet. 3100 Impfwilligen winken je 1000 Dollar, einem Glücklichen sogar eine Million.
Australien
Ein Mann joggt vor der Oper in Sydney. - sda - Keystone/AAP/JOEL CARRETT

Das Wichtigste in Kürze

  • Australische Firmen und Philanthropen wollen mit einer Lotterie die Impfquote erhöhen.
  • 41, Millionen australische Dollar werden ausgeschüttet.
  • In Australien sind erst rund 54% der Erwachsenen vollständig geimpft.

Es ist keine neue Idee, doch Australien hebt die Impflotterie auf ein neues Level. 4,1 Millionen australische Dollar, die von Firmen und Philanthropen zur Verfügung gestellt werden, sollen unentschlossene Bürger zur Impfung bewegen. Ziel ist es, die Impfquote im Land auf über 80 Prozent zu bringen, wie Medien am Sonntag berichteten.

Als Höchstpreis winkt ein Scheck über eine Million Dollar (rund 680'000 Franken), der Sieger soll am 5. November ausgelost werden. Den übrigen Teilnehmern winken in den kommenden Wochen 3100 Preise in Höhe von jeweils 1000 Dollar.

Impfen
Leute stehen vor einem Impfzentrum in Melbourne Schlange. - Keystone

«Die Aktion zielt darauf, Menschen zu belohnen, die sich lieber jetzt impfen lassen als zu warten. Damit können wir die kommunale Auswirkung der Covid-19-Pandemie senken», sagte Craig Winkler, einer der Organisatoren der «Million Dollar Vax»-Lotterie. «Je schneller wir hohe Impfquoten erreichen, über 80 Prozent, desto schneller können wir sicher zum vollen Umfang von Geschäfts- und Gesellschaftsaktivität zurückkehren.»

Aktuell sind in Australien 54 Prozent aller Erwachsenen über 16 Jahren durchgeimpft. Bisher wurden 102'000 Corona-Infektionen im Land registriert, knapp 1200 Menschen starben seit Ausbruch der Pandemie an Corona.

Mehr zum Thema:

Dollar Coronavirus