Ursprünglich wollte die Regierung in England die PCR-Test-Pflicht bis Oktober abschaffen. Nun scheint ihr Zeitplan nicht aufzugehen.
Corona
Corona-Selbsttests auf einem Tisch. (Symbolbild) - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Die erleichterte Einreise nach England verzögert sich.
  • Der Grund: Zurzeit sind nicht genügend Schnelltests verfügbar.
  • Die britische Regierung hatte angekündigt, die PCR-Test-Pflicht für Geimpfte abzuschaffen.

Die erleichterte Einreise nach England könnten wegen eines Mangels an Schnelltests noch einige Wochen auf sich warten lassen. Der britische Verkehrsminister Grant Shapps erklärte, dass private Testanbieter derzeit noch nicht in ausreichendem Masse Schnelltests anbieten könnten. Dies berichtete die BBC am Donnerstag.

Bislang ist nach der Einreise selbst für vollständig Geimpfte ein PCR-Test notwendig, den zahlreiche zertifizierte Anbieter zu hohen Preisen anbieten. Schnelltests werden hingegen bislang nicht in ähnlich grossem Massstab angeboten.

Die britische Regierung hatte für England vor kurzem angekündigt, die PCR-Test-Pflicht für Geimpfte im Oktober abzuschaffen. Ein konkretes Datum wurde jedoch nicht genannt. Reiseunternehmen dringen darauf, die Regelung bis zu den Ferien im Oktober einzuführen.

Mehr zum Thema:

Regierung Ferien BBC