In Kenia ist ein Mann, der im Verdacht steht, mindestens zehn Kinder ermordet zu haben, aus der Haftanstalt geflohen.
Kindermörder auf der Flucht
Erst im Juli wurden Schlagzeilen zur Festnahme vom Kindermörder in Kenia veröffentlicht. Nun soll dieser aus der Haftanstalt verschwunden sein. - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • In Kenia ist ein verdächtigter Kindermörder aus der Haftanstalt geflohen.
  • Die Polizei hat die Fahndung nach dem Flüchtigen eigeleitet.
  • Der Mann wird der Entführung und des Mordes an zwei Kindern beschuldigt.

Der Tatverdächtige von zehn ermordeten Kindern ist in Kenia aus der Haftanstalt geflohen. Während des Schichtwechsels auf der Jogoo Road Polizeiwache in Nairobi sei den diensthabenden Beamten aufgefallen, dass der 20-Jährige verschwunden sei. Dies sagte die kenianische Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Die Polizei habe daraufhin eine Fahndung nach dem Flüchtigen eingeleitet. Mehrere Beamte der Wache sollen nun wegen Vernachlässigung ihrer Pflichten zur Verantwortung gezogen werden.

Der Mann wurde im Juli festgenommen. Er hatte die Entführung und den Mord an zwei Kindern im Alter von 12 und 13 Jahren gestanden. Er soll die Ermittler zu den Kinderleichen geführt haben. Die Polizei vermutet, dass der Mann weitere Kinder getötet hat.

Mehr zum Thema:

Mord