Die Aussenminister von Saudi-Arabien und dem Iran wollen sich treffen. Dies verkündete der irakische Aussenminister am Samstag.
Der irakische Aussenminister Fuad Hussein. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Iran und Saudi-Arabien sind eigentlich verfeindet.
  • Jetzt soll es laut dem irakischen Aussenminister ein Treffen der Aussenminister geben.
  • Seit über einem Jahr vermittelt der Irak bei den geheimen Gesprächen.

Die Aussenminister der eigentlich verfeindeten Länder Saudi-Arabien und Iran wollen sich nach Angaben der irakischen Regierung erstmals seit Jahren öffentlich treffen. Das sagte der irakische Aussenminister Fuad Hussein der Nachrichtenseite Rudaw am Samstag. Ein Datum für das geplante Treffen stehe noch nicht fest.

Zwischen beiden Seiten laufen seit mehr als einem Jahr geheime Gespräche unter irakischer Vermittlung. Eine offizielle Bestätigung für das geplante Treffen aus Riad oder Teheran gab es zunächst nicht. Das sunnitische Saudi-Arabien und der mehrheitlich schiitische Iran unterhalten derzeit keine diplomatischen Beziehungen.

irak iran
Der iranische Aussenminister Hossein Amir-Abdoulahian und der irakische Aussenmister Fuad Hussein. - Keystone

Riad hatte die offiziellen Kontakte mit Teheran im Januar 2016 gekappt nach einem Angriff iranischer Demonstranten auf die saudische Botschaft im Iran. Ausgelöst wurden die Proteste durch die Hinrichtung des prominenten schiitischen Geistlichen Scheich Nimr al-Nimr in Saudi-Arabien. Ihre Rivalität trugen die beiden Staaten in vergangenen Jahren auch bei Konflikten in der Region aus, etwa im Jemen.

Gesuch soll von Saudi-Arabien gekommen sein

In vergangenen Monaten näherten sich beide Seiten auf diplomatischer Ebene aber vorsichtig an. Im Irak fanden über mehr als ein Jahr fünf Gesprächsrunden mit iranischen und saudischen Vertretern statt, die sich vor allem um Sicherheitsfragen drehten.

Zuletzt fand ein Treffen im vergangenen April statt. Seinerzeit wurde bereits vermutet, ob ein Treffen der Aussenminister folgen könnte. Neben dem Irak hatte auch der Oman eine Rolle als Vermittler gespielt.

riad
Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman in Riad. - Saudi Royal Palace/AFP

Nach Aussagen des irakischen Aussenministers Hussein kam das Gesuch eines geplanten Treffens von Saudi-Arabien. Dessen Kronprinz Mohammed bin Salman habe die irakische Seite gebeten, das Treffen auszurichten, sagte Hussein gegenüber Rudaw.

Mehr zum Thema:

Hinrichtung Regierung Kronprinz Salman