Laut Taiwan sind 27 Flugzeuge aus China in die Luftverteidigungszone des Landes eingedrungen. Darunter auch atomfähige Bomber.
Flugzeug bei Militärübung in Taiwan
Flugzeug bei Militärübung in Taiwan - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut Taiwan sind 27 chinesische Flugzeuge in die Luftverteidigungszone geflogen.
  • Darunter befanden sich auch fünf atomfähige Bomber des Typs H-6.

27 Flugzeuge aus China sind nach Angaben Taiwans in die Identifikationszone für die Luftverteidigung (ADIZ) des Inselstaats eingedrungen. Wie das Verteidigungsministerium in Taipeh am Sonntag mitteilte, waren unter den Flugzeugen auch fünf atomfähige Bomber des Typs H-6. Die Luftverteidigungszone ist nicht identisch mit dem Luftraum eines Staates.

Peking sieht das demokratische Taiwan, das sich 1949 vom Festland abspaltete, als abtrünnige Provinz und nicht als unabhängigen Staat an. Zudem lehnt die Volksrepublik China jede Form formeller Beziehungen anderer Länder mit der Inselrepublik ab.

Mehr zum Thema:

Staat