Ein Kind (†8) ist seinen Verletzungen erlegen. Es war an der Weihnachtsparade, als ein Autolenker mehrere Personen überfuhr.
Improvisierte Gedenkstätte in Waukesha
Improvisierte Gedenkstätte in Waukesha - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zahl der Todesopfer an der US-Weihnachtsparade steigt auf sechs.
  • Ein achtjähriges Kind ist seinen Verletzungen erlegen.

Zwei Tage nach der tödlichen Fahrt eines Autofahrers in eine Weihnachtsparade im US-Bundesstaat Wisconsin ist die Zahl der Todesopfer auf sechs gestiegen.

Ein Kind (†8) erlag seinen Verletzungen, wie Staatsanwältin Susan Opper am Dienstag bei einer Gerichtsanhörung sagte. Der mutmassliche Täter werde daher jetzt des sechsfachen Mordes beschuldigt.

Der Mann war am Sonntag mit einem roten SUV in eine Weihnachtsparade in der 70'000-Einwohner-Stadt Waukesha im Grossraum Milwaukee gerast. Fünf Menschen starben noch vor Ort, dutzende weitere wurden verletzt, darunter zahlreiche Kinder.

Die Ermittler gehen nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Vielmehr sei der 39-jährige Täter offenbar nach einem häuslichen Streit geflohen.