Bei dem tödlichen Zwischenfall bei einer Strassenparade im US-Bundesstaat Wisconsin sind mehrere Kinder schwer verletzt worden.
Waukesha
Die Polizei untersucht den Tatort eines Unfalls mit mehreren Verletzten bei einer Weihnachtsparade in Waukesha, Wisconsin. - Keystone/Milwaukee Journal-Sentinel via AP/Mike De Sisti

Das Wichtigste in Kürze

  • Sechs der jungen Patienten seien noch am Sonntagabend operiert worden.

Ein Kinderkrankenhaus in Milwaukee teilte am Montag mit, insgesamt 18 Kinder im Alter von 3 bis 16 Jahren seien dort eingeliefert worden, nachdem am Sonntag ein Auto bei der Parade in eine Menschenmenge gerast war. Die Verletzungen reichten von Abschürfungen über Knochenbrüche bis hin zu schweren Kopfverletzungen.

Zwei Kinder seien am Sonntagabend wieder entlassen worden, die restlichen 16 seien noch in Behandlung. US-Medien, darunter der regionale Ableger des Senders Fox News, meldeten unter Berufung auf Mediziner der Klinik, zehn Kinder seien auf der Intensivstation, sechs davon in kritischem Zustand.

In Waukesha, einem Vorort der Grossstadt Milwaukee, war am Sonntag ein Auto in eine vorweihnachtliche Strassenparade gerast. Mehr als 40 Personen wurden nach Polizeiangaben verletzt, mindestens fünf Menschen kamen ums Leben. Angaben zum Alter der Toten machte die Polizei noch nicht. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.