US-Autovermieter Hertz investiert mehrere Milliarden Dollar in seine Autoflotte. Der Vermieter kauft sich 100'000 Fahrzeuge von Tesla, Inc.
Hertz Tesla, Inc.
Hertz investiert mehrere Milliarden in seine Fahrzeugflotte. - GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Der US-Autovermieter Hertz will in Nordamerika die grösste E-Auto-Flotte aufbauen.
  • Zu diesem Zweck kauft sich das Unternehmen nun 100'000 Teslas.
  • Dabei handelt es sich um eine milliardenschwere Investition.

Der US-Autovermieter Hertz steckt mit einer Grossbestellung bei Tesla Milliarden in den Ausbau seiner Elektro-Autoflotte. Bis Ende 2022 seien 100'000 Fahrzeuge bei Tesla, Inc. bestellt worden. Das teilte Hertz am Montag mit.

Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg darüber berichtet und dabei ein Kaufvolumen von rund 4,2 Milliarden US-Dollar genannt.

Tesla
Der Tesla Model S der Firma Tesla, Inc. - Keystone

Hertz erklärte, man wolle wegen des starken Interesses der Menschen an Elektroautos die grösste E-Auto-Mietflotte in Nordamerika aufbauen.

Erste grosse Investition bei Tesla, Inc. nach Insolvenz

Ab November sollen die Kunden die neuen Tesla buchen können. Neben der Bestellung kündigte Hertz an, mehrere tausend Ladestationen zu installieren.

Der Kauf der Fahrzeuge ist die erste grosse Initiative von Hertz, seit das Unternehmen sein Insolvenzverfahren im Juni abgeschlossen hat. Der Autovermieter war in der Corona-Krise in die Insolvenz gerutscht.

Mehr zum Thema:

Dollar Coronavirus Tesla