In Manhattan ist ein Taxi in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen schwer verletzt. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
usa
Ein Absperrband der Polizei in den USA. (Symbolbild) - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • In Manhattan ist ein Taxi mit einem Radfahrer zusammengestossen.
  • Anschliessend fuhr es in eine Menschenmenge, drei Personen wurden schwer verletzt.
  • Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Unfall aus.

Am Broadway in New York ist ein Taxi auf den Gehweg und in eine Menschenmenge gefahren. Wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Montag mitteilte, wurden drei Menschen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt gebe es mindestens sechs Verletzte, darunter der Fahrer. Wie es zu dem Vorfall im New Yorker Stadtteil Manhattan kommen konnte, blieb zunächst unklar. Die Polizei ging aber von einem Unfall aus.

Der Ort des Geschehens lag wenige Strassenblocks südlich vom Empire State Building in einem Viertel mit vielen Hotels, Bars und Restaurants.

Manhattan
Nach dem Unfall versuchen Menschen, die verletzten Personen von unter dem Taxi zu retten. - Keystone

Ersten Ermittlungen zufolge sei das gelbe Taxi links auf den Broadway abgebogen und zunächst mit einem Radfahrer zusammengestossen, teilte die Polizei mit. Daraufhin sei der Fahrer auf den Gehweg ausgewichen. Er habe schliesslich beschleunigt und mit seinem Wagen zwei Frauen gegen eine Mauer gedrückt.

«Als dies geschah, spielte sich eine bemerkenswerte Szene ab», sagte John Chell von der New Yorker Polizei während einer Pressekonferenz. Etwa 15 bis 20 Passanten hätten versucht, das Taxi anzuheben und die Frauen so aus ihrer Notlage zu befreien.

Mehr zum Thema:

Taxi