Drei Unbekannte haben vor einem Club in Miami das Feuer eröffnet und willkürlich auf die Partygänger geschossen. Zwei Menschen starben, 20 wurden verletzt.
miami-dade
Ein Heli des Miami-Dade Polizeikorps (Symbolbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Erneut hat eine Schiesserei die USA erschüttert.
  • In Miami schossen drei Menschen willkürlich auf Feiernde.
  • Die traurige Bilanz: zwei Tote und 20 Verletzte.

Drei Unbekannte haben vor einem Nachtclub im südöstlichen US-Bundesstaat Florida willkürlich auf Gäste geschossen. Zwei Menschen starben an Ort und Stelle, mindestens 20 weitere wurden verletzt und zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei in Miami-Dade am Sonntag erklärte.

Die Verdächtigen seien nach Mitternacht in einem weissen Geländewagen zu dem Club in einem Stadtteil Miamis gekommen.

Sie stiegen aus und «begannen willkürlich in die Menge zu schiessen», hiess es. Anschliessend seien die Täter geflohen. Polizeichef Alfredo Ramirez versprach über Twitter, die «kaltblütigen Mörder» würden zur Rechenschaft gezogen werden.

Mehr zum Thema:

Twitter Feuer Staat