Nach unzähligen Partygängern zu «Spring Break» zieht Miami Beach einen Schlussstrich: Die US-Stadt verhängt den Notstand und eine Ausgangssperre.
Miami Beach spring break
Zahlreiche Touristen spazieren den Ocean Drive entlang. Wegen eines unerwartet starken Andrangs von feiernden Besuchern inmitten der Corona-Pandemie haben die Behörden in Miami Beach im US-Bundesstaat Florida den Notstand ausgerufen. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen den unzähligen «Spring Break»-Partys hat Miami Beach eine Ausgangssperre verhängt.
  • Die drei Brücken zum Festland werden auch für die nächsten drei Tage ab 22 Uhr gesperrt.
  • Dieses Jahr waren trotz der Corona-Pandemie mehr Feiernde vor Ort als in normalen Jahren.

Angesichts zahlreicher Feiernden zu «Spring Break» hat die Stadt Miami Beach eine Ausgangssperre verhängt und den Notstand ausgerufen. Die Sperre gelte für die kommenden drei Tage ab 20 Uhr in den wichtigsten touristischen Vierteln der Stadt. Das teilten die Behörden am Samstag mit.

Miami Beach verhängt Notstand
Polizisten nehmen einen Mann fest, der sich nach der Ausgangssperre draussen aufhält. - dpa

Auch Restaurants müssen demnach um 20 Uhr schliessen. Zudem werden die drei Brücken zum Festland ab 22 Uhr gesperrt. Nur Anwohner, Pendler und Hotelgäste dürfen sie dann noch nutzen.

In den vergangenen Tagen waren Studierende in Scharen nach Miami im US-Bundesstaat Florida gekommen. Dort wollten sie die Semesterferien («Spring Break») trotz der Corona-Pandemie mit wilden Partys feiern.

Wie der US-Sender CNN berichtet, musste die Polizei am Samstagabend die hartnäckigen Partygänger auf den Strassen mit Pfefferkugeln vertreiben. Mindestens ein Dutzend Personen seien festgenommen worden, weil sie sich nicht an die Ausgangssperre hielten.

«Spring Break» in Miami Beach beliebt

Miami ist seit langem ein beliebtes Ziel von Partygängern. In diesem Jahr waren es jedoch nach Angaben von Bürgermeister Dan Gelber deutlich mehr Feiernde als in den Vorjahren. «Ich denke, es liegt zum Teil daran, dass es nur sehr wenige Orte im Land gibt, die geöffnet sind.» So schätzt Gelber die Lage ein.

miami beach notstand
Eine grosse Menschenmenge tanzt in den Strassen von Miami Beach. - Keystone

Raul Aguila von der Stadtverwaltung begründete die Ausgangssperre mit Bedenken wegen der öffentlichen Sicherheit. Mit Blick auf Fotos riesiger Menschenmengen auf dem Ocean Drive sagte er: «Es sah aus wie auf einem Rockkonzert. Man konnte weder den Bürgersteig noch das Gras sehen.»

Mehr zum Thema:

Coronavirus CNN