Nach dem Tod von Maradona packt eine Ex-Freundin der Fussball-Legende aus. Ihre Erzählungen drehen sich um Drogen und Sex.
Diego Maradona
Diego Maradona ist mit 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Maradona war für seinen ausschweifenden Lebensstil bekannt.
  • Nun packt eine Ex-Freundin der Fussball-Legende über ihre Erlebnisse mit ihm aus.
  • Das Liebespaar soll unter anderem reichlich Drogen konsumiert haben.

Maradona und Mavys Alvarez führten fünf Jahre eine Beziehung. Bei «América TeVe» erzählt sie nun über Erlebnisse mit dem argentinischen Superstar.

Die von Alvarez aufgestellten Behauptungen klingen schier unglaublich. Nach nur rund einer Woche des Kennenlernens waren die beiden bereits ein Paar.

Bereits nach kurzer Zeit soll er die Blondine zum Kokainkonsum gedrängt haben. Dass sie damals nachgiebig war, bereut Mavys Alvarez heute, sagte sie in der TV-Sendung.

Maradona Fan von Sex-Partys

Weiter soll die Napoli-Legende versucht haben, die junge Frau von Sex-Partys zu überzeugen. Dies wollte die damals 16-Jährige jedoch nicht.

Bei einem anderen Punkt soll Alvarez jedoch weniger Widerstand geleistet haben. So hat sie sich, angeblich für ihren Freund, ihre Brüste vergrössern lassen. Nach fünf Jahren ging die Beziehung mit Maradona in die Brüche.

Nach der Beziehung kämpfte die Kubanerin gegen ihre Drogensucht.

Mehr zum Thema:

Tod Drogen