Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist auf hohem Niveau leicht gesunken. Insgesamt stellten vorige Woche 847'000 Amerikaner einen Antrag auf staatliche Stütze, wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte. In den sieben Tagen zuvor waren es 914'000.
Arbeitslose in den USA
Menschen stehen in einer Schlange vor einem Jobcenter, um Arbeitslosenhilfe zu beantragen. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Corona-Krise gingen in den USA pandemiebedingt bislang unter dem Strich an die zehn Millionen Jobs verloren.

Die Krise am Arbeitsmarkt gilt als grösste Herausforderung für die Notenbank Fed und die Regierung des neuen US-Präsidenten Joe Biden. Fed-Chef Jerome Powell betonte jüngst, es sei noch ein langer Weg bis zur vollständigen Erholung der Wirtschaft. Einsweilen will die Notenbank geldpolitisch weiter Gas geben und mit Niedrigstzinsen und massiven Wertpapierkäufen für mehr Wirtschaftswachstum sorgen.

Mehr zum Thema:

Arbeitsmarkt Joe Biden Regierung