Elisa Shua Dusapin gewinnt als erste Schweizerin den rennomierten US-Literaturpreis, National Book Award. Dies gelingt ihr mit dem Werk «Winter in Sokcho».
Elisa Shua Dusapin
Die Schriftstellerin Elisa Shua Dusapin. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dusapin wird mit dem National Book Award ausgezeichnet.
  • Dies anhand ihres Werkes «Winter in Sokcho».
  • Der National Book Award ist einer der renommiertesten Literaturpreise der USA.

Elisa Shua Dusapin gewinnt mit der englischen Version ihres Werks «Winter in Sokcho» den National Book Award. Die Jurassierin setzt sich in der Kategorie «Übersetzte Literatur» gegen die Konkurrenz durch.

Die 29-Jährige gewinnt als erste Schweizerin den mit 10'000 US-Dollar dotierten Preis. Es ist eine der renommiertesten Auszeichnungen für angelsächsische Literatur.

Roman von Elisa Shua Dusapin

Der im Jahr 2016 veröffentlichte Roman spielt in Sokcho, einer kleinen südkoreanischen Hafenstadt unweit der Grenze zu Nordkorea. In der Geschichte geht es um ein junges Mädchen, welches in einer kleinen Pension arbeitet.

Elisa Shua Dusapin
Die jurassische Schriftstellerin Elisa Shua Dusapin. - keystone

Dieses erzählt über dessen Mutter, welche als Fischhändlerin arbeitet und sie in jeder Hinsicht vollstopft. Zudem geht es um einen Freund, der als Fotomodel arbeitet. Die Ankunft eines französischen Comic-Autors in der Pension bringt ihr sonst so eintöniges Leben durcheinander.

Mehr zum Thema:

Mutter Dollar