Ein Gemälde von Sandro Botticelli könnte rund 40 Millionen Dollar einbringen. Ein anderes seiner Bilder war kürzlich für über 90 Millionen versteigert worden.
Botticelli
Das 90-Millionen-Gemälde von Botticelli. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sandro Botticellis Gemälde haben einen hohen Preis.
  • Kürzlich wurde eines für über 90 Millionen Dollar versteigert.
  • Ein weiteres könnte nochmals 40 Millionen einbringen.

Ein Gemälde des italienischen Malers Sandro Botticelli (1445-1510) könnte bei einer Auktion in New York mehr als 40 Millionen Dollar einbringen. Das im späten 15. oder frühen 16. Jahrhundert entstandene Werk «The Man of Sorrows» ist ein Porträt von Jesus Christus und soll im Januar 2022 versteigert werden, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Mittwoch mit. Derzeit befindet sich das Renaissance-Gemälde in einer Privatsammlung.

Erst in diesem Januar hatte Sotheby's in New York das Botticelli-Gemälde «Young Man Holding a Roundel» (auf Deutsch etwa: Junger Mann, der ein rundes Abzeichen hält) für 92,2 Millionen Dollar versteigert.

So viel war zuvor noch nie bei einer Versteigerung für ein Werk des italienischen Malers bezahlt worden. Weltweit existieren nach Angaben des Auktionshauses nur rund ein Dutzend bekannte Botticelli-Porträts, nur wenige davon sind in Privatbesitz.

Mehr zum Thema:

Jesus Dollar