Mit Dänemark als Unterstützung wollen die USA und Kanada die Operation «Noble Defender» starten. Die Aktivitäten Russlands in der Arktis beobachten sie genau.
Russischer Militärlaster auf Arktis-Insel
Russischer Militärlaster auf Arktis-Insel - AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die USA und Kanada möchten zu ihrer Verteidigung eine militärische Übung vollziehen.
  • Dafür wollen sie – wie auch Russland – auf die arktische Insel.
  • Dänemark wird die nordamerikanischen Länder bei der Durchführung unterstützen.

Inmitten des Konflikts mit Russland planen die USA und Kanada eine Militärübung in der Arktis. Die Operation «Noble Defender» solle an diesem Mittwoch mit Unterstützung aus Dänemark beginnen. Dies kündigte Pentagon-Sprecher John Kirby am Montag in Washington an.

Ziel sei die Zusammenarbeit der Verbündeten bei der Verteidigung der nördlichen Zugänge Nordamerikas. Bei der regelmässigen Luftverteidigungsoperation geht es demnach um die Abwehr möglicher Gefahren von Alaska bis Grönland.

Für Washington ist die Arktis von grosser strategischer Bedeutung – die US-Regierung beobachtet Russlands militärische Aktivitäten dort sehr genau.

Mehr zum Thema:

Regierung