In Brasilien wurden alle Einwohner einer Insel einmal mit Astrazeneca geimpft. Nun steht die Region unter Beobachtung. Forscher wollen von dem Versuch lernen.
Coronavirus AstraZeneca
Eine Frau erhält die Corona-Impfung in Brasilien. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Brasilien startete ein Modellprojekt zur Corona-Impfung.
  • Innert eines Tages wurden alle 3530 Bewohner einer Insel geimpft werden.
  • Es soll auch geprüft werden, welche Auswirkung geimpfte Erwachsene auf Kinder haben.

In einem Modellprojekt sind Bewohner der Ilha de Paquetá in Brasilien gegen das Coronavirus geimpft worden. Ziel war es, alle 3530 Erwachsenen der Insel in der Guanabara-Bucht bei Rio de Janeiro innerhalb eines Tages zu impfen. Dies berichtet die brasilianische Nachrichtenplattform G1.

Coronaimpfung AstraZeneca
Eine medizinische Helferin bereitet auf der Insel Ilha de Paqueta eine Covid-19-Impfung vor. - dpa

Der Feldversuch mit dem Vakzin von Astrazeneca soll Hinweise über die Sicherheit des Impfstoffs liefern. Zudem herausgefunden werden, inwiefern die Immunisierung der erwachsenen Bevölkerung auch die nicht geimpften Kinder und Jugendlichen schützt.

Reicht eine Dosis von Astrazeneca, um Übertragungen zu unterbinden?

«Impfen ist immer spannend. Vor allem, wenn wir an die Bedeutung der Forschung denken, die den Impfstoff und die Auswirkungen auf die Übertragung bewertet.» Dies sagte die Präsidentin der Forschungseinrichtung «Fundação Oswaldo Cruz» (Fiocruz), Nísia Trindade.

Zudem soll beobachtet werden, ob bereits die erste Dosis des Impfstoffs die Übertragung von Fällen in der Region vollständig verhindert. Oder ob dies erst nach der zweiten Dosis geschieht.

Impfen, impfen, impfen heisst die Devise auf der brasilianischen Insel. - Keystone

Rios Bürgermeister Eduardo Paes hatte angekündigt, nach dem Abschluss der Impfkampagne im September eine Karnevalsfeier auf der Insel zu organisieren.

Die Party sei ausschliesslich für die Inselbewohner. Sie könnte ein Testlauf für künftige Grossveranstaltungen auf dem Festland sein, hiess es aus dem Rathaus. Der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro im Februar war wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

80'000 neue Fälle pro Tag

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Samstag starben in dem grössten Land Lateinamerikas bislang 500'800 Menschen im Zusammenhang mit der Krankheit Covid-19. Jeden Tag kommen derzeit rund 80'000 nachgewiesene Fälle hinzu. Knapp 30 Prozent der Menschen im Land haben bislang eine erste Impfdosis erhalten, etwa elf Prozent sind vollständig geimpft.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Studie