2020 wurden in der Schweiz Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 475 Megawatt (MW) neu installiert. Ein Rekordzubau, der noch übertroffen werden könnte.
Solar
Photovoltaikanlagen boomen. - Energie cluster

Das Wichtigste in Kürze

  • 2020 markiert in der Schweiz ein Rekordjahr für den Zubau von Photovoltaikanlagen.
  • Es wurden Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 475 Megawatt (MW) neu installiert.
  • 2022 für die Förderung der Photovoltaik 450 Millionen Franken zur Verfügung.

2020 wurden in der Schweiz Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 475 Megawatt (MW) neu installiert.

Ein Rekordzubau, der im laufenden Jahr noch übertroffen werden könnte.

Damit der Zubau auch im nächsten Jahr rasch und ohne Wartefristen für Fördergelder weitergehen kann, stehen 2022 für die Förderung der Photovoltaik 450 Millionen Franken zur Verfügung.

25 Prozent Anmeldungen

Von Januar bis Ende Oktober 2021 wurden über 18’000 Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von insgesamt 360 MW für die Einmalvergütung angemeldet. Das sind rund 25 Prozent mehr Anlagen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Solarstrom
Förderung der erneuerbaren Stromproduktion 2022: Es stehen 450 Millionen Franken für Photovoltaikanlagen zur Verfügung. - Energie Cluster

Im dritten Quartal 2021 waren es gar 40 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Allein im Monat September gab es mehr als 2'000 Anmeldungen.

Einmalvergütung für kleine Photovoltaikanlagen (KLEIV)

Alle Anlagenbetreiber, die ihr vollständiges Gesuch bei der Pronovo AG zwischen 1. April 2020 und 31. August 2021 eingereicht hatten, erhalten bis Ende 2021 die Zusicherung für ihren KLEIV-Förderbeitrag.

Die Auszahlungen betragen insgesamt 150 Millionen Franken. Im kommenden Jahr kann die KLEIV voraussichtlich für alle Anlagenbetreiber ausbezahlt werden, die ihr vollständiges Gesuch bis zum 31. Oktober 2022 einreichen.

Mehr zum Thema:

Franken Energy Future Blog