Bei einer Erkältung ist die Gefahr, jemanden anzustecken, mit starken Symptomen am grössten.
Erkältung
Ein Kind putzt sich die Nase. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Damit man niemanden ansteckt, sollte man bei einer Erkältung zu Hause bleiben.
  • Bei starken Symptomen ist die Ansteckungsgefahr am grössten.

Wie lange sollte man bei einer Erkältung zu Hause bleiben, damit man andere nicht ansteckt?

Während der Inkubationsphase ist die Chance, jemanden anzustecken, nicht sehr gross, wie die «Stuttgarter Zeitung» schreibt. Dies, weil auch die Virenlast noch vergleichsweise klein ist. Die Virenlast beschreibt die Anzahl der vorgefundenen Viruspartikel, beispielsweise im Speichel.

Bei Auftreten von Symptomen einer Erkältung wie Halsschmerzen oder Schnupfen erhöht sich die Viruslast. Dementsprechend wird auch eine Infektion wahrscheinlicher. Es ist aber auch möglich, jemanden anzustecken, ohne Symptome zu zeigen.

Allgemein gilt: Je stärker die Symptome, desto stärker die Viruslast. Die Viren werden durch Niesen und Husten ausgeschieden und verteilen sich so.