Der neue Peugeot 308 SW stemmt sich gegen den SUV-Trend. Er begeistert mit tollem Design und viel Platz. Auch zwei Hybride sind lieferbar
2022 Peugeot 308 SW
Der Peugeot 308 SW ist eine geräumige Alternative zum SUV-Trend - Peugeot

Das Wichtigste in Kürze

  • Kombi-Version des Peugeot 308
  • EMP2-V3-Plattform wie neuer Opel Astra
  • Benziner, Diesel und zwei Hybride im Angebot

Von Opel haben wir letzte Woche erfahren, dass der Astra auch als Sports Tourer kommt. Nun präsentiert der Mutterkonzern mit dem Peugeot 308 SW den ersten Komni der EMP2-V3-Plattform. Die technischen Daten sind entsprechend gut bekannt und das Angebot bleibt reichhaltig. Neben Benzin- und Dieselmotoren wird es gleich zwei Hybrid-Modelle geben.

Das Design hält keine Überraschungen bereit und fügt sich in die moderne Stilistik der Peugeot-Familie ein. Interessant ist der im Vergleich zum Fünftürer um 5,5 Zentimeter auf nun üppige 2,73 Meter gestreckte Radstand. Das sorgt für grosszügige Platzverhältnisse im Fond.

Der Peugeot 308 SW bietet üppige Platzverhältnisse

2022 Peugeot 308 SW
Der Peugeot 308 SW bietet neben viel Platz auch viel Dynamik und Ökonomie - Peugeot

Noch mehr Platz bietet der Peugeot 308 SW allerdings kombitypisch im Kofferraum. Hier hilft ihm ebenfalls ein deutlicher Längenzuwachs von 21 Zentimetern. Damit schluckt der SW 608 Liter Gepäck. Selbst bei den Hybrid-Modellen sind es mit entfallendem doppelten Boden noch mindestens 548 Liter.

Ansonsten gleicht das Arrangement dem aus dem Fünftürer bekannten. Das moderne Interieur mit i-Cockpit und kleinem Lenkrad ist ebenso im Peugeot 308 SW vorhanden, wie das umfassende Fahrerassistenz-Paket. Auch die Antriebsvarianten sind bekannter EMP2-V3-Standard.

Das Interieur ist aus dem Bruder bekannt

2022 Peugeot 308 SW
Das moderne i-Cockpit ist bereits aus dem Fünftürer bekannt - Peugeot

Die Basis bietet ein 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 110PS oder 130PS. Dieselseitig gibt es nur einen Motor, den 1,5-Liter-Vierzylinder mit 130PS. Darüber rangieren die beiden PHEV-Hybride. Sie teilen sich einen 1,6-Liter-Benziner und einen Elektromotor.

In der schwächeren Variante leistet der Vierzylinder 150PS und bringt es auf 180PS im Verbund. Das Topmodell leistet hingegen schon als Verbrenner 180PS und stemmt mit dem E-Triebwerk zusammen 225PS auf die Vorderachse. Die elektrische Reichweite aus der 12,4kWh-Batterie fällt bei beiden mit gut 60 Kilometern ausreichend gross aus.

Auf den Markt kommt der Peugeot 308 SW im Januar 2022 und lässt dem Fünftürer somit ein halbes Jahr Vorsprung. Doch das Warten dürfte sich lohnen, schliesslich mag nicht jeder der Platz braucht auch SUV fahren.

Mehr zum Thema:

Daten Astra Opel Peugeot