Schon bald ist es so weit: Die Mercedes-Group stellt am 19. April den neuen Mercedes EQS SUV vor.
Mercedes EQS SUV
Der neue Mercedes EQS SUV. - Mercedes-Benz Group

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mercedes-Group enthüllt am 19. April den neuen EQS SUV.
  • Der Elektrowagen wird schliesslich ab Juni in Alabama produziert.

Für die Mercedes-Group steht 2022 so einiges auf dem Programm. Neben dem EQE soll nun auch der Mercedes EQS SUV auf den Markt kommen. Die Weltpremiere des riesigen Elektroautos findet gemäss dem Unternehmen bereits am 19. April statt.

Hergestellt werden die Wagen im Mercedes-Werk in Tuscaloosa, Alabama. Also direkt bei seinem Vorreiter, dem EQE. Ab Juni geht der Elektro-SUV dann bereits in Produktion.

Mercedes EQS SUV
Das Cockpit des Mercedes EQS SUV kann optional mit einem MBUX-Hyperscreen ausgestattet werden.
Mercedes EQS SUV
In maximaler Ausstattung enthält der Elektro SUV drei Sitzreihen.

Auf Fotos kann man schon einmal einen Einblick ins Cockpit erhaschen. Das Auto weist zwei Sitzreihen auf und kann auf Wunsch mit einer dritten ergänzt werden. Die zweite ist laut der Firma aus Stuttgart automatisch zu verstellen.

Für Mercedes EQS SUV: Batterien aus der Umgebung

Um möglichste lokale Produkte zu verwenden, hat Mercedes sogar in ein neues Batteriewerk investiert. Dieses befindet sich in der Nähe des Autowerkes in Bibb County. An diesem Standort werden aber nur die Module zusammengeschraubt.

Die Akku-Zellen selbst werden von Envision AESC in einem Werk in den USA produziert. Auch an diesem Betrieb soll Mercedes Interesse gezeigt haben. Anscheinend sieht der Autohersteller eine Beteiligung vor.

Mehr zum Thema:

Mercedes Elektroauto