Eine rührende Geste von Frankreichs Mittelfeldstar Paul Pogba: Den Sieg über Belgien widmet er auf Twitter den geretteten Jungen in Thailand.
Paul Pogba steht mit Frankreich im WM-Final.
Paul Pogba steht mit Frankreich im WM-Final. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Paul Pogba hat den WM-Sieg über Belgien den thailändischen Jungen gewidmet.
  • Diese wurden gestern Mittwoch nach 17 Tagen aus einer Höhle gerettet.

Der französische Fussballstar Paul Pogba hat den 1:0-Halbfinalsieg seines Teams gegen Belgien den in Thailand aus einer Höhle geretteten Jugendlichen gewidmet. «Dieser Sieg geht an die Helden des Tages, gut gemacht Jungs, ihr seid so stark», twitterte er in der Nacht auf Mittwoch. Dahinter stellte er ein Symbol von gefalteten Händen, darunter Porträts von Kindern – offenbar die Geretteten.

Am Dienstag war in Thailand die äusserst gefährliche Rettungsaktion der zwölf Jugendfussballer und ihres Trainers nach 17 Tagen Zittern und Bangen glücklich zu Ende gegangen. Die letzten fünf Eingeschlossenen – darunter auch der Jüngste, ein Elfjähriger – wurden von Spezialtauchern aus der Höhle im Norden Thailands ins Freie gebracht. Am Abend besiegte Frankreich Belgien in St. Petersburg in einem dramatischen Spiel mit 1:0.

Mehr zum Thema:

Paul Pogba